Jazz AG Bötzow Kiez


Ausschnitt Plakat November

Der Prenzlauer Berg ist tot. Lang lebe der Prenzlauer Berg!

Wiederbelebung der Berliner Kiezkultur hat sich das Projekt Jazz AG Bötzow Kiez, bestehend aus dem Bassisten Felix Jacobi und dem Gitarristen Clemens Koch, auf die Fahnen geschrieben.

Die beiden Berufsmusiker lernten sich während des Studiums an der Musikhochschule Carl-Maria von Weber in Dresden kennen. Nun nennen sie Berlin (wieder) ihr zu Hause. Genauer gesagt den Prenzlauer Berg.

So kam es, dass Felix Jacobi und Clemens Koch sich zur Reanimation des totgesagten Prenzlauer Bergs auf den Weg machten und sich eine Wirkungsstätte suchten. Die Wahl fiel auf das Cafe Knorke in der Bötzowstrasse 18. Dort gibt es seit Februar 2014 einmal im Monat Live Jazz von der Jazz AG Bötzow Kiez.

Immer neue, spannende Gäste tragen ebenfalls dazu bei, das es mit der Jazz AG Bötzow Kiez auch nach 12 Konzerten nicht langweilig wird. Am 22. Dezember wird Lisa Who mit von der Partie sein.

Plakat Mai

Mai Konzert mit Ian Late

Plakat März

März Konzert mit der Sängerin Iris Romen

Plakat Februar

Februar Konzert mit der Sängerin Inez Schaefer

Plakat November

November Konzert mit dem Gitarristen Christian Kögel

Plakat Oktober

Oktober Konzert mit dem Trompeter Marcus Rust

Plakat September

September Konzert mit dem Pianisten Boris Schlüter